Vielleicht ist auch in eurer Facebook-Timeline in letzter Zeit die Werbung von den „Migrant Mamas“ aufgetaucht und ihr dachtet, dass ihr da mal reinschauen müsst – irgendwann. Ich hatte das Glück, dass mir ihr Werk „Mama Superstar“ direkt auf den Schreibtisch gelegt wurde, es kam mit der Post! Schon Design und Layout des Buchs luden mich sofort ein, reinzulesen und ich hörte nicht mehr auf.

Das Buch erzählt die Geschichten von Frauen, die in ein fremdes Land kamen und dort Familien gründeten: Allerdings nicht aus ihrer eigenen Perspektive, sondern der ihrer Töchter. Es besticht durch die liebevollen Erzählweisen und dem darin enthaltenen Respekt vor diesen Frauen. Die einzelnen Schicksale und Sichtweisen zeichnen ein Bild von Deutschland als eine fremde Kultur unter vielen. Eine deutsche Mutter, die sich in den Niederlanden zurechtfinden muss, wird gleichwertig neben die peruanische Mutter in Deutschland gestellt, ohne Wertung, wer es schwerer hatte, weil aus der Sicht der jeweiligen Kinder berichtet wird.  

Ganz ehrlich: Als Crowdfunding-Projekt nur am Rande in den Netzen wahrgenommen hätte ich nicht so eine unglaublich hohe bildliche Qualität erwartet: Man hält das Buch einfach gern in den Händen. Was mich aber noch viel mehr freute war die Erkenntnis, wie sehr das Buch uns alle betrifft und deshalb für jede und jeden ein Geschenk ist. Mit dem Schlagwort „Migrant Mamas“ hatte ich nicht gehofft, auch meine – also eine weiße Migrant Mama – thematisiert zu finden, aber was das Buch so schön klar macht: Kinder von Migrant Mamas wünschen sich alle eine Zeit lang eine „normale“ Mutter, die besser passt, vernünftig deutsch spricht, kein für deutsche Kinder ekliges Essen auf den Tisch stellt und bei den Hausaufgaben helfen kann, anstatt den Grammatikordner für sich selbst zu kopieren. Wer aber weder eine türkische, peruanische oder britische Migrant Mama hat muss dennoch pausenlos schmunzeln (und sich manchmal etwas schämen), weil unsere deutschen Eigenarten in den Worten der Migrant Mamas doch manchmal etwas arg spleenig sind. Aber in allem, und das ist das schöne an dem Buch, steckt liebevoller Humor – und sehr viel leckere Rezepte aus 11 Kulturen.

Unbedingt zur nächsten Geburtstagseinladung mitbringen! Wenn ihr in unserem Newsletter seid, könnt ihr Mitte Juni an der Verlosung eines Exemplares teilnehmen. Sonst jetzt schnell anmelden!

Und wenn ihr nicht so lange warten könnt: Bis zum 30. Juni ist das Buch fünf Euro günstiger!

»Mama Superstar«
Melisa Manrique, Manik Chander & Marta Pucci
Mentor Verlag
ISBN: 978-3-981928969

24,90€ statt 29,90€ (bis 30.6.19)