Die Puppe “Lottie” der Firma arklu ist besonders: Sie kann auf ihren eigenen Beinen stehen, “im wahrsten Sinne des Wortes”, steht auf der Verpackung. Das klingt doch schon mal gut. Von der für Deutschland zuständigen PR-Agentur wurde uns die Version “Piratenkönigin” zugeschickt; hier ist Lottie eine “mächtige Frau mit Kommando über viele Männer und Schiffe”. Geliefert wird sie mit Säbel und Piratenkapitänin-Mütze. Die Super-Lottie im Shop finden wir besonders cool, und natürlich kann Lottie auch Karate, Reiten und mit Robotern spielen, die auch noch weibliche Vornamen haben. Alles sehr schick und progressiv.

Die britische Puppe soll nun in Deutschland starten und die zuständige PR-Agentur fragte uns, wie wir Lottie denn bewerten würden. Immerhin hat Lottie schon viele Preise gewonnen, insbesondere, weil sie beim Stehen nicht umkippt: Welche Barbie kann das schon? Lottie hat einen “altersgerechten” Körper, trägt keine Schminke oder Schmuck und soll somit den Kindern ein Spiel ermöglichen, das ihnen nicht – wie Barbie und Konsorten – frühzeitig Verschönerung ans Herz legt . Trotzdem hat sie so viele Accessoires, dass den Kindern nicht langweilig wird und den Erwachsenen nicht die Geschenke ausgehen. Sie ist etwas kleiner als Barbie (klar, ist ja noch Kind) hat aber mindestens so lange und weiche Haare: Als Ersatzprodukt also empfehlenswert.

Warum wir nicht komplett “Juhu!” schreien? Vielleicht, weil man nicht ganz versteht, was die Wissenschaftler*innen, die Lottie anscheinend beraten haben, unter “einem realen neunjährigen Mädchen” verstehen. “Die Maße wurden in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der London Metropolitan University und Ernährungsexperten der British Nutrition Foundation entwickelt und gestaltet.” Im Video sagt die Erfinderin von Lottie jedoch auch, dass sie “niedlich” sein sollte: Und genau das ist sie auch. Die Füße leicht nach innen gedreht, Augen, die an Manga-Zeichnungen erinnern und extrem zarte Gliedmaßen machen es etwas schwer, Lottie als wirkliche Alternative ernst zu nehmen. Aber wo gibt es schon eine Superheldin mit eigenem Roboter? Im Dschungel der Schönheitsköniginnen ist eine Piratenkönigin sicher ein Fortschritt.