#EqualCareDay Lese-Nachschlag zum Equal-Care-Day vom vergangenen Wochenende: Die ZEIT stellt zwei Paare in ihrer Aufgabenteilung bei Haus- und Erziehungsarbeit vor. In einem sehr lesenswerten Artikel hinterfragt Der Freitag das gefühlte Gleichgewicht in der Aufteilung mit Hilfe der Soziologin Sarah Speck. Stichwort: Mikropolitiken des Alltags. Und Lena Fiedler beantwortet für Neues Deutschland ein paar grundsätzliche Fragen.

#Arbeitswelt Eine neue Studie des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) zeigt, dass Mütter schon beruflich benachteiligt werden, bevor sie den Job überhaupt haben: Sie werden seltener zu Vorstellungsgesprächen eingeladen.

#GenderDataGap Der Tagesspiegel hat Caroline Criado-Perez zum Interview getroffen, um mit ihr über ihr Buch „Unsichtbare Frauen“ zu sprechen und darüber wie eine von Männern gemachte Welt Frauen an allen Ecken und Enden benachteiligt.

#Rente Frauen bekommen bis zu 47 Prozent weniger Rente als Männer. Wie sie trotzdem für die eigene Rente besser vorsorgen können, erklärt die SZ im Video.

#FailDerWoche Wahrscheinlich müssen Frauen sich einfach mehr anstrengen, um in den Nachrichtenmagazinen stattzufinden.

#Wissenschaft Nach bedeutenden Naturwissenschaftlerinnen fragt die Welt in ihrem aktuellen Quiz. Könnt ihr alle zehn Fragen beantworten?

#LesenInBerlin Gute Nachrichten für Berlin: Emilia von Senger will in Neukölln eine Buchhandlung eröffnen, die ausschließlich Werke von weiblichen und queeren Autor*innen im Sortiment hat.

#Fotokunst Die Fotografin Alicia Rodriguez Alvisa leistet mit ihren Arbeiten einen wichtigen Beitrag zur #BodyPositivity. Im Interview mit dem SZ-Magazin spricht sie über die Doppeldeutigkeit ihrer Selbstportraits.

#Abtreibung Argentinien debatiert über eine Legalisierung der Abtreibung, während Deutschland vom UN-Menschenrechtskommissariat für seinen Umgang mit §218a kritisiert wird.

#Musik Die Hamburger Liedermacherin Anna Depenbusch veröffentlicht diese Woche ihr neues Album „Echtzeit“. Wir schicken euch mit „5 Meter“ auf Langstrecke ins Wochenende:

Kommentare zu diesem Text könnt ihr uns in unseren sozialen Netzwerken hinterlassen und dort mit insgesamt 110.000 Menschen teilen!