„Klar bringt Germany’s Next Topmodel Spaß. Also, während ich das sehe. Aber was ist danach? Danach fühle ich mich falsch, weil die alle so groß und schlank sind. Ich denke, das ist normal. Dabei ist das gar nicht normal, oder?“ (Lynne, 14)

Lynne und ihre Freundinnen haben keinen Bock mehr auf den Beautystress und das Bodyshaming, das seit dem 8. Februar wieder von Germany’s Next Topmodel in die Welt getragen wird. Deswegen haben sie sich zusammengetan und gemeinsam mit Pinkstinks eine Kampagne gegen Heidi Klum und ihre Horrorshow gestartet. Mit Stickern, Videos und einem selbst komponierten Anti-GNTM-Song!

Das Video

… ist in einer Hamburger Schule entstanden. Regie geführt hat Lara Maria Wichels von LuLikes. Sie ist zwar schon 25, aber sie erinnert sich sehr gut daran, 15 Jahre alt und von der Perfektion bei GNTM gestresst gewesen zu sein. „Mir war es wichtig, dass die Kids ihre eigenen Ideen umsetzen.“

Die Sticker

… aus dem Video könnt ihr kostenlos über unseren Shop bestellen! 

Der Song

… greift den Hashtag #NotHeidisGirl der Vulvarines auf und macht daraus einen Feelgood-Popsong, der gegen Schönheitszwänge protestiert. Es geht um Freundschaft, Zusammenhalt und darum, sich im eigenen Körper wohl zu fühlen. Der Song kann kostenlos über unseren Shop heruntergeladen werden.

Wenn ihr auch keinen Bock mehr auf Heidi habt, dann teilt das Video, singt laut unseren Song und klebt die Sticker überall hin, wo es nötig (und erlaubt) ist! Unter dem Hashtag #keinbildfürheidi könnt ihr uns und der Welt zeigen, was ihr von GNTM haltet!

WE ARE NOT HEIDIS GIRLS!
#keinbildfürheidi