Eines unserer Kampagnen-Tools sind Unterschriftenaktionen. Damit haben wir schon bewegt, dass der Deutsche Werberat seine Kriterien ändert, die Sendung „Germanys Next Topmodel“ von der Kommission für Jugendmedienschutz kontrolliert wird oder die rosa Überraschungseier von Ferrero nicht mehr „nur“ für Mädchen sind.

Stop Sexismus in der Werbung!

Seit 2014 sammeln wir Unterstützer*innen aus Politik und Gesellschaft sowie Unterschriften für eine Gesetzesnorm gegen sexistische Werbung. Dank eurer Unterstützung gibt es erste Erfolge: Der SPD- Bundesvorstand hat im Januar 2016 beschlossen, ein Verbot sexistischer Werbung umzusetzen. Deshalb gerade jetzt: Unterschreiben und die Aktion verbreiten!

Jetzt unterschreiben