Für unser kleines Team in Hamburg-Eimsbüttel suchen wir zum 1. Februar 2018 eine*n Video-Redakteur*in in Teilzeit (15 Stunden / Woche).

Pinkstinks ist eine junge Protestorganisation, die sich seit 2012 erfolgreich gegen Sexismus in der Werbung und Gender-Marketing engagiert. Wir machen Theaterarbeit an Schulen, On- und Offline-Kampagnen gegen Sexismus in der Werbung und betreiben einen YouTube-Kanal für Jugendliche, um Sexismus entgegenzuwirken.

Für unsere YouTube-Kanäle, Social-Media-Accounts und Webseiten suchen wir ein*e erfahrene*n Video-Redakteur*in. Du

– hast Erfahrung in der Erstellung von Webvideos für Social Media (insbesondere YouTube, Facebook und Instagram)

– kannst eigenständig Video-Formate umsetzen – von der Konzeption über den Dreh und den Schnitt bis hin zur Ausspielung über unsere Kanäle

– arbeitest zielgruppengerichtet und kannst mit Deiner Bildsprache genauso 11- bis 16-jährige Mädchen wie auch Gleichstellungsbeauftragte und Werbeagenturen ansprechen

– hast ein sehr gutes Gespür für Design und Ästhetik

– hast zusätzlich Erfahrung mit filmischer Animation

– kennst Dich in der deutschen feministischen Szene aus

Wir bieten dir einen Arbeitsplatz in einem kleinen, kreativen Team mit hohem Idealismus und flexiblen Arbeitszeiten.

Die Stelle soll idealerweise zum 1. Februar 2018 besetzt werden und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Das Gehalt orientiert sich am Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Je nach Eignung ist eine Eingruppierung bis TVöD 13 (Einstiegsstufe) möglich. Der Arbeitsplatz ist in Hamburg-Eimsbüttel.

Interessiert? Dann schick uns Deine Bewerbung bis zum 31.12.2017 an stevie@pinkstinks.de. Neben Deinem Motivationsschreiben und Lebenslauf bitten wir Dich um filmische Arbeitsproben sowie ein Treatment für einen fünfminütigen Film für unseren YouTube-Kanal „Lu Likes“. Das Video soll ein Außendreh und realistisch geplant sein.

Wir freuen uns, von Dir zu hören!