Wir sind begeistert - und lachen: Ab heute hängt in der Berliner Außenwerbung dieses schöne Plakat von uns.

Unsere Plakate hängen in Berlin!

Liebe Freund*innen,
wir sind begeistert – und lachen: Ab heute hängt in der Berliner Außenwerbung dieses schöne Plakat von uns:

Ihr wisst ja: Bei Pinkstinks wollen wir nicht nur die feministische Community erreichen, um sie wachsen zu lassen – wir müssen und wollen auch die mitnehmen, die uns richtig ätzend finden. Und wenn die beim Lesen des Plakats erst schnell nickend „Genau, genau!“ denken und dann erstaunt die Adressatin erkennen, entlocken wir ihnen hoffentlich gleichsam ein Schmunzeln, dass wir uns im Schafspelz verkleidet an sie gewandt haben. Wenn der*die eine oder andere Gender-Kritiker*in sich dann für unsere “Schule gegen Sexismus” interessiert, wenigstens reinschnuppert, freuen wir uns!

Warum wir aber so frech für die “Schule gegen Sexismus” werben? Ihr geht das Geld aus. Ihr wisst ja, Corona! Ob und wann das Bundesfamilienministerium die Schule weiter finanzieren kann, wird noch lange in den Sternen stehen. Die Förderung endet am 30. Juni 2021 und eine neue Förderung haben wir nicht. Dabei gibt es noch unzählig wichtige Themen, die wir gerne bringen würden – so, dass sie viele erreichen.

Mit unseren Videos und Texten der “Schule gegen Sexismus” haben wir in zwei Jahren Hunderttausende von Menschen erreicht und sie niedrigschwellig und kurzweilig über Genderthemen informiert. Sie war äußerst erfolgreich und wir möchten sie nicht missen. Auch unsere Schulmaterialien konnten wir erfolgreich über sie vertreiben.

Wenn das Ministerium wegfällt, fehlen uns Gelder für zwei Arbeitsstellen. Wir machen natürlich weiter Bildungsarbeit – aber mit weniger Kampagnen, weniger Texten und weniger Inhalt in den Netzwerken. Wenn du noch nicht Fördermitglied bist, freuen wir uns riesig, wenn du es wirst! DANKE! Und wie immer eine Riesenumarmung an alle, die es schon sind.

Ganz dollen Dank und alles Liebe!

Euer Pinkstinks-Team mit Ariane, Stevie, Ulrike, Una, Wiebke, Susan, Katharina und Jenny

PS: Wenn ihr in Berlin wohnt und das schöne Plakat seht, schickt uns bitte ein Foto an info@pinkstinks.de! Unser Büro ist nämlich in Hamburg, nicht in Berlin, wie so viele denken. Ja, auch da gibt es Feminist*innen. Wie überall – oder? 😉 Wir wachsen!

Bildquelle: Pinkstinks Germany e.V.

Kommentare zu diesem Text könnt ihr uns in unseren Netzwerken hinterlassen und dort mit insgesamt 120.000 Menschen teilen!