Geschenke bringt der Weihnachtsmann? Pffft! Leider sind es noch zu oft Frauen, die zum Fest die meiste Arbeit haben. Wer Weihnachten feiert, ist meist spätestens nach Halloween im Dauerstress. Neben Nikolaus, Adventsketten und unzähligen Weihnachts-Schul-Kränzchen, zu denen Plätzchen mitgebracht werden müssen („Mamiii, selbstgebacken, biiiittte!“) ist der Jahresendstress auf der Arbeit zu überleben. Wenn wir das geschafft haben, kommt der Sturm auf die Geschäfte („Wie, sie haben ihr Gemüse nicht vorbestellt?“), Geschenke besorgen, Tannenbaum finden. Wenn wir Glück haben, verteilt sich das alles auf mehrer Schultern. (Wenn wir großes Glück haben, einigt sich die Familie, sich nichts zu schenken und gemeinsam zu kochen, aber Werbung, Traditionen und eigene und Fremd-Ansprüche arbeiten dagegen!) Dabei könnte es so anders gehen:

Wir hatten großen Spaß daran, dieses schöne Video für euch zu produzieren – mit vielen ehrenamtlichen Helfer*innen aus der Werbe- und Filmbranche. Lara Maria Wichels führte mit großer Expertise Regie (rückwärts drehen hat es in sich!) und Jendrik Hillebrecht verantwortete die Kamera. Jamie Watson und Tommaso Cacciapuoti brachten grandiose Stimmung ans Set.

Das Plakt zum Film wird ab dem 16. Dezember 2019 in den Berliner U-Bahn-Schächten hängen und unsere Schule gegen Sexismus bewerben!

Festtagskampagne 2019 "Die Zeiten gendern sich", Copyright Pinkstinks, Foto Markus Abele
Plakatkampagne 2019 „Die Zeiten gendern sich“, Copyright Pinkstinks, Foto Markus Abele

Zu gerne würden wir nur noch Werbung drehen – Werbeanzeigen für neue Geschlechterrollen und ein besseres Miteinander. Leider fehlt dafür das Geld – deshalb freuen wir uns über jede*n, die*der Förder*mitglied werden möchte! Die Mitgliedschaft kann man auch zu Weihnachten verschenken – schaut einmal hier:

Jedes Fördermitglied bekommt ein schickes Begrüßungspaket! Lasst uns gemeinsam mehr fordern von der Wirtschaft, in der wir leben müssen: Bilder, die Vielfalt zeigen und Männer, die ihre Care-Arbeit selbst gestalten wollen. Für eine Welt, in der wir gerecht teilen und uns umso mehr lieben. Frohe Festtage!

wünscht Dir Dein Pinkstinks-Team!

PS: So crazy sieht das aus, wenn unsere Regisseurin mit ihrem Verlobten den Film vordreht! Nachts um eins, übrigens, weil das alles ehrenamtlich neben der Voll-Erwerbsarbeit gehen muss…DANKE!